FRANZ ANTON HOFFMEISTER

QUARTETT II



Es Dur (D)

für Viola d'amore, zwei Violinen, Violoncello
und zwei Hörner ad libitum


E flat Major (D major)
for Viola d'amore, two Violins, Cello
and two Horns ad libitum


Mi bémol majeur (Re majeur)
pour Viol d'amour, deux Violons, Violoncelle
et deux Cors ad libitum


Mi bemolle maggiore (Re maggiore)
per Viola d'amore, due Violini, Violoncello
e due Corni ad libitum


 

Franz Anton Hoffmeister (* 12. Mai 1754 in Rottenburg / Neckar, + 9. Februar 1812 in Wien) gehört in die große Reihe der Komponisten neben den Wiener Großmeistern (Haydn, Mozart, Beethoven), denen er im Treffen des Publikumsgeschmacks oft überlegen war. Er erfreute sich der nahezu ungeteilten Ankennung durch seine Zeitgenossen. Nach abgeschlossenem Jura-Studium wandte er sich ganz der Musik zu. Neben seiner sehr fruchtbaren und vielfältigen kompositorischen Tätigkeit (sein Werk ist noch immer nicht vollständig zu überblicken) wurde er auch zu einem der ersten namhaften Musikverleger in Wien und später in Leipzig. Zu Mozarts Lebzeiten war er dessen Hauptverleger, aber auch der Editor von Werken J. S. Bachs und Haydns. Mehr künstlerisch als kaufmännisch begabt, erlitt er oft wirtschaftliche Rückschläge. 1813 erwarb C. F. Peters seinen Verlag.

Schwerpunkt seines Schaffens war zweifellos die Kammermusik: u. a. 32 Hefte Streichquintette, 38 Hefte Streichquartette, 37 Hefte Streichtrios, 65 Hefte Duos (in der Regel je 3-6 Werke); dazu eine umfangreiche Zahl weiterer Kammermusik mit Bläsern, Klavier, Harfe. Unter den .....

Quartett-Kompositionen befinden sich vier mit Viola d'amore: 1) 2 V, Vda, Vc [A-Wgm-IX.4017/I]; Doblinger 1967; 2) Vda, 2 V, Vc, 2 Cor ad lib. [A-Wgm-IX.4017/II] 3) Fl, V, Vda, Vc, 2 Cor ad lib. [A-Wgm-IX.4017/III]; Krenn 1978; 3) Vda, 2 V, Vc, 2 Cor ad lib.' 4) Vda, 2 V., Vc, 2 Cor ad lib. [A-Wgm-IX.4017/IV] Die Quartette [Vda-Quart. II] und [Vda-Quart. IV] liegen nun bei EDITIO ALTO als Erstausgabe vor, auch mit zusätzlicher Violin-Griffschrift-Stimme. Sie basieren auf Manuskripten der "Gesellschaft der Musikfreunde" Wien. Das folgende .....

Quartett [Vda-Quart. II] (ein zeitgenössisches Manuskript eines namentlich nicht erfaßbaren Wiener Berufskopisten) hat das Titelblatt "Quartetto in Eb per la Viola de Amore, Violino Primo, Violino, Secondo, Basso, due Corni ad libitum. Del Sigl. Hoffmeister".

Das Werk ist viersätzig: Allegro moderato - Menuetto - Andante - Tempo di Menuetto. Der letzte Satz ist formal am interessantesten: Er besteht aus Menuett, Trio I, Trio II (alla polacca) und einer Überleitung mit Viola d'amore-Kadenz zum Menuetto Da capo. Die hier "Transizione" genannte Überleitung beginnt themenfrei und verdichtet sich zunehmend motivisch/thematisch, bevor sie in die wechselvolle Kadenz einmündet und zum Menuetto Da capo zurückführt.

Quartett IV >>

EDITIO ALTO MUSIKVERLAG - MUSIC PUBLISHING EDITIO ALTO


Fenster schließen - Close Window - Fermer la fenêtre - Chiudi la finestra